ARIGON® PLUS 5.4

Allgemeine Hinweise

Dieses Update setzt ARIGON PLUS in der Version 5.3 voraus.

Hinweise zum allgemeinen Vorgehen bei Updates finden Sie unter https://arigonplus.atlassian.net/wiki/spaces/APDOK/pages/31586165.

Systemvoraussetzungen

Die allgemeinen Systemvoraussetzungen finden Sie unter https://arigonplus.atlassian.net/wiki/spaces/APDOK/pages/1635190306.

Bitte klären Sie vor dem Update von ARIGON® PLUS den Stand Ihres Betriebssystems und der „.NET Framework“-Version mit Ihrem Systemadministrator. Für weitere Fragen steht Ihnen unser Support selbstverständlich zur Verfügung.

 

Alle 5.4 Versionen im Überblick

 

 

Wichtige Änderungen

Bitte beachten Sie: Für neue Interfaces ist grundsätzlich eine Lizenzerweiterung notwendig.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Abrechnung Aufträge, Abrechnung Berichte

Zur besseren Strukturierung von Einzelpositionen in Abrechnungen und den Abrechnungsausdrucken, kann nun für Einzelpositionen eine Sortierung angegeben werden. Im Leistungsverzeichnis kann diese Sortierung für jede Position vorbelegt werden Sie lässt sich im Nachhinein bei einer konkreten Abrechnung jedoch weiterhin ändern. Die Neuerung gilt für die Abrechnung von Berichten und Aufträgen.

16724

Basis

Die Readme / das Changelog steht jetzt ausschließlich online zu Verfügung. Der PDF-Aufruf innerhalb der Anwendung entfällt.

 

Dokumente, Ereignismanagement

In der Einsatz-Disposition können nun während eines laufenden Einsatzes Dokumente hinzugefügt werden. Sie stehen anschließend auch im Nachgang noch als Dokumentation neben den Einsatzprotokollen zu Verfügung. Das Hinzufügen geschieht über einen Dialog oder alternativ per Drag & Drop (auch von mehrere Dateien gleichzeitig).
Zusätzlich wird die Anzahl aller Dokumente im Einsatz im Karteireiter angezeigt, so dass für den Disponenten direkt ersichtlich ist, wenn im Einsatz Dokumente vorhanden sind.

10108, 14240, 15999, 17233

umgesetzt in Version 5.3.536

Fortbildungsplanung

Teilnehmervoraussetzungen können nicht mehr nur beim Hinzufügen von Teilnehmern, sondern jederzeit über eine eigene Schaltfläche wiederholt geprüft werden. Da das Planen und Hinzufügen von Teilnehmern bereits lange vor der Ausbildung erfolgen kann, lassen sich somit rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn noch einmal die Voraussetzungen der Teilnehmer prüfen.

umgesetzt in Version 5.3.536

GIS Flex

In GIS Flex können im Designer ab sofort je bis zu 5 Formatvorlagen für Texte und Zeichnungselemente gespeichert werden. So können oft benutzte Formatierungen einfach wiederverwendet werden.

 

Interface Reichert ZBE, Interface Selectric IDECS, Interface Sinus MECC

Doppelt eingehende, gleiche Digitalfunknachrichten (SDS-Texte wie auch SDS-Status bei gleichem Absender) innerhalb eines Zeitraumes von 10 Sekunden werden systemweit unterdrückt. Je nach verwendetem Kommunikationssystem und der Konstellation angebundener Funkgeräte konnte in der Vergangenheit eine selbe Meldung mehrfach einlaufen und wurde durch ARIGON PLUS mehrfach weiterverarbeitet.

17700

umgesetzt in Version 5.3.536

Interface Selectric RescueCall

Das Interface Selectric RescueCall unterstützt ab sofort Callout über ISSIs (ohne Subadressen und ohne Rückmeldung).

 

Meldungsfenster

Meldungen auf Basis von Steuer- und Messpunkten können im Meldungsfenster, optional auch nur für einen bestimmten Zeitraum, systemweit unterdrückt werden. Der Meldungseinlauf bspw. während Wartungsarbeiten kann somit verhindert oder reduziert werden.

umgesetzt in Version 5.3.536

Strukturierte
Notrufabfrage

Das Suchen nach der Örtlichkeit in der Strukturierten Notrufabfrage wurde optimiert. Ein eigenes Suchfeld ermöglicht das Suchen in der Hierarchie unterhalb der bereits gewählten Örtlichkeit, so dass der Einsatzort nach und nach eingegrenzt werden kann. Ebenso wurde die Performance der Suche verbessert.

17975

 

Neue Funktionen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Abrechnung Berichte

Um zu vermeiden, dass versehentlich Berichte doppelt abgerechnet werden, insbesondere wenn mehrere Personen für die Abrechnung zuständig sind, erscheint fortan ein Hinweis, wenn in einer Abrechnung ein Bericht ausgewählt wird, der bereits in einer anderen Abrechnung zugeordnet wurde.

17660

Berichte, Interface ISE Cobra

Die Auswahlhilfe zum Wählen eines Einsatzes beinhaltet jetzt auch eine Spalte "Fahrzeuge". Dort werden alle innerhalb des jeweiligen Einsatzes eingesetzten Fahrzeuge aufgeführt. Zusätzlich kann auf diese Spalte gefiltert werden, um insbesondere an Tagen mit vielen Einsätzen (z. B. bei Flächenlagen) die Auswahl zu reduzieren.

17757

umgesetzt in Version 5.3.318

Control, Interface Selectric IDECS

Das Interface Selectric IDECS unterstützt nun die arbeitsplatzbezogene Steuerung.

 

Control

Die Wetteranzeige in der Controlstation berücksichtigt nun auch die Option zur Festlegung der Richtung des Windpfeiles.

17687

Control

In der Controlstation können nun bei der Annahme eines Telefonats rufnummernabhängig automatisch festgelegte Befehle ausgeführt werden, bspw. der Wechsel in eine andere Registerkarte. So lassen sich verschiedene Abläufe optimieren, wie z. B. das direkte Wechseln zu einem Kamerabild bei Annahme eines Türrufes. Die Datenversorgung erfolgt durch VOMATEC!

 

Control

Registerkarte Alarm: Die Darstellung der markierten Zeile der Alarmliste der Controlstation wurde angepasst, sodass der Haken als Bestätigung der erfolgreichen Alarmierung nun besser erkennbar ist.

 

Datenimport Person 
Expert, Örtlichkeiten

Verschiedene Importe (z. B. LDAP), die das Anlegen von Örtlichkeiten unterstützen, wurden dahingehend erweitert, dass durch Angabe eines Platzhalters einzelne Örtlichkeitsebenen übersprungen werden können, wenn diese zwar in ARIGON PLUS, nicht jedoch im Fremdsystem vorhanden sind.

umgesetzt in Version 5.3.318

Ereignismanagement

Es ist nun möglich, die zusätzlichen Dokumente im Einsatz auch in E-Mails aus der Einsatz-Disposition zu versenden. Weiterhin öffnet nun ein Doppelklick in der Liste das Dokument.

10108, 14240, 15999, 17233

Ereignismanagement

Durch das neue Sonderrecht "Protokolleintrag erfassen" (Bereich "Einsatz" der Sonderrechtevergabe) ist es nun möglich, Protokolleinträge zu erfassen, ohne das Ändern-Recht auf den Einsatz selbst zu erhalten. Dies ermöglicht bspw. eine reine Protokollierungstätigkeit im Einsatz.

17249

Ereignismanagement, Statusmonitor

Durch das neue Sonderrecht "Einsatzmittelstatus setzen" (Bereich "Einsatz" in der Sonderrechtevergabe) ist es möglich, den Status eines Einsatzmittels zu setzen, ohne das Ändern-Recht auf den Einsatz selbst zu erhalten. Dies ermöglicht bspw. eine reine Verwaltung von Einsatzmitteln am Einsatzort im Einsatz.

17251

Ereignismanagement

Beim Erfassen von Einsatzprotokollen behält das Feld “Einsatznummer” den eingestellten Inhalt solange, bis ein anderer Einsatz gewählt wird oder der Taster “Speichern und Schließen” gedrückt wird.

17718

Ereignismanagement, Objekte

Die Freifelder im Modul Objekt sowie deren Beschriftung stehen ab sofort auch zur Nutzung als Variable in der Einsatz-Disposition sowie Geplanten Aktionen zu Verfügung. Zusätzlich können die Beschriftungen nun in den Optionen fest vorgegeben werden.

umgesetzt in Version 5.3.318

GIS Flex, Strukturierte 
Notrufabfrage

Die Web-Installation (GIS Flex / StruNoa) kann jetzt auch im "Silent Mode" ausgeführt werden.

umgesetzt in Version 5.3.318

GMA Tools

Im GMA-Import kann nun angegeben werden, dass Dokumente nur bei bestimmten Einsatzarten mit ausgedruckt werden sollen.

17505

umgesetzt in Version 5.3.318

Installationsroutine

Kunden mit Redundanzsystem erhalten einen zusätzlichen Hinweistext bei Abschluss der Installations-/Updateroutine des Servers, der an das Update des Redundanzsystems erinnert.

 

Örtlichkeiten

Im Fenster "Örtlichkeit" wird ab sofort die vollständige Hierarchie / der vollständige Pfad der übergeordneten Örtlichkeit anzeigt. Die neue Schaltfläche “Örtlichkeitsabhängigkeit” in der Toolbar des Fensters öffnet die entsprechende Stelle in der Hierarche im Fenster Örtlichkeitsabhängigkeiten. Dies ermöglicht eine bessere Nachvollziehbarkeit der vorliegenden Ortsdaten.

14338

Presentec Tracklink

Im Meldungsfenster kann bei der Einsatzaufnahme die automatische Quittierung für Alarme aus PNA-Systemen nun getrennt von anderen Meldungseingängen geregelt werden. Die bisher bereits vorhandene Option gilt weiterhin für alle anderen Meldungsarten.

umgesetzt in Version 5.3.318

Reportdesigner

List & Label wurde auf Version 27, Servicepack 3 aktualisiert.

umgesetzt in Version 5.3.318

 

Fehlerbehebungen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Basis

Das mitgelieferte Backuptool zum Sichern der Datenbank war fehlerhaft und funktioniert ab sofort wieder.

 

Control, Wachbuch

Beim Schließen der maximiert geöffneten Controlstation wurde der Zustand der Kurzzeitdokumentation nicht korrekt gespeichert. Ebenso trat dieses Verhalten für Splitter-Positionen in der Dienstplan-Detailansicht, in den Dienstplan- und Wachbuchvorlagen und im Wachbuch auf und wurde in allen Fällen behoben.

17728, 17922

behoben in Version 5.3.318

Datenimport Person 
Expert, Örtlichkeiten

Das Überspringen von Örtlichkeiten durch einen Import funktionierte in bestimmten Konstellationen nicht. Der Fehler wurde behoben.

behoben in Version 5.3.536

Dokumente, Ereignismanagement, GMA

In der Auswahlhilfe von Dokumenten zum Versand als E-Mail-Anlage in der Einsatz-Disposition fehlten Dokumente aus dem GMA-Bereich. Diese Dokumente wurden in die Auswahlhilfe aufgenommen.

17759

behoben in Version 5.3.318

Einsatztableau, Ereignismanagement

Auf dem Einsatztableau wurde unter Umständen ein Fahrzeug nicht angezeigt, wenn keine Besatzung vorhanden war.

 

Ereignismanagement

Beim Ermitteln von alternativen Einsatzmitteln während der Einsatz-Aufnahme wurden bereits aufgrund anderer, fehlender Einsatzmittel zugeteilte, alternative Einsatzmittel nicht berücksichtigt, was zur mehrfachen Verplanung von alternativen Einsatzmitteln führte. Die Disposition von alternativen Einsatzmitteln verhält sich nun korrekt.

16945, 17887

Ereignismanagement, Strukturierte 
Notrufabfrage

Einfache Anführungszeichen in einigen Feldern von manuellen Aktionen und manuellen Maßnahmen verhinderten die Einsatzaufnahme über einen Alarmplan.
Ebenso konnten in den Vorlagen der Strukturierten Notrufabfrage keine zusätzliche Einsatzmittel, geplante Maßnahmen oder geplante Aktionen ausgewählt werden.

17874

behoben in Version 5.3.318

Ereignismanagement, Wachbuch

Beim Übernehmen von Besatzungen aus dem Wachbuch wurde die Besatzung ohne Prüfung der schon vorhandenen ergänzt, was zu mehrfachen Besatzungen gleicher Personen führte. Ab sofort erscheint eine Rückfrage, wenn bei der Übernahme schon eine Besatzung vorhanden ist, mit den Optionen die vorhandene Besatzung zu überschreiben oder neue Personen zu ergänzen.

behoben in Version 5.3.318

GIS Flex

In GIS Flex lokal importierte Karten ließen sich nicht mehr löschen. Ab sofort können solche Karten entfernt werden und löschen dabei zugrundeliegende Kartendateien ebenfalls mit.

17669

GIS Flex

DXF-Karten mit farbig gefüllten Flächen konnten in GIS-Flex nicht importiert werden. Der Fehler wurde behoben.

17865, 17892

Installationsroutine

In Installationsroutinen wurden Versionsnummern mit führender 0 dargestellt. Die Darstellung wurde angepasst.

 

Interface Alamos FE2

Durch eine fehlerhafte Abfrage startete das Interface Alamos FE2 nicht mehr, wenn in der Systemkonfiguration kein Authorization-Key angegeben wurde, auch wenn dieser für die benötigte Funktionalität nicht notwendig war. Der Fehler wurde behoben.

behoben in Version 5.3.536

Interface AviationWeather

Fehler in zyklischen Abfragen des AviationWeather-Dienstes führten zum regelmäßigen Wechsel des Gerätestatus in "offline".

17750

behoben in Version 5.3.318

Interface Dräger FDS / FeuerOn

Durch Übergabe einer zu langen Herkunft einer Meldung (MLDG_UEBER) in der Schnittstelle Dräger FDS / FeuerOn kam es fremdsystemseitig zum Fehler beim Import. Die Vorgabe laut Spezifikation von 30 Zeichen wird nun berücksichtigt und die Herkunft einer Meldung ggf. vor einer Übergabe gekürzt.

17955

Interface FACT24

Bei Alarmierungen über FACT24 kam es in bestimmten Konstellationen zu Fehlern. Die Anbindung wurde diesbezüglich optimiert.

17825

behoben in Version 5.3.318

Interface Honeywell MB-Serie WINMAG OPC

Die Ausfallüberwachung für das Interface Honeywell-MBSecure stürzte in bestimmten Fällen nach Netzwerkunterbrechungen ab. Der Fehler wurde behoben.

17768

behoben in Version 5.3.318

Interface ISE Cobra

Die Ermittlung des Einsatzbeginns anhand der MAÜ RLP im Interface ISE Cobra war fehlerhaft und wurde korrigiert.

 

Interface regraph Varex

Interface regraph VAREX - Erweiterung Logging

 

Interface Selectric IDECS

In der Controlstation können ab sofort auch zu vergangenen Telefonaten aus der Rufliste nachträglich Einsätze eröffnet werden, bspw. wenn der Anrufer vor Eröffnung eines Einsatzes aufgelegt hat.

17940

Interface Selectric IDECS

Beim Empfang einer SDS-Textnachricht über das Interface Selectric IDECS wird fälschlicherweise auch eine Status-0-Meldung übertragen. Diese wird ab sofort bei Empfang von SDS-Textnachrichten automatisch herausgefiltert.

17931

Interface T-Systems FARMS

Ein in bestimmten Fällen auftretender Fehler beim Auslesen von Flugdaten wurde behoben.

17693

behoben in Version 5.3.536

Objekte

Optionswerte (z.B. der Beschriftung von Freifeldern) werden bei Überschreitung automatisch auf 20 Zeichen abgeschnitten.

 

Steuer- und 
Messpunkte

Haustechnik-Befehle wurden unter Umständen bei mehreren konfigurierten Geräten an das falsche Gerät gesendet. Der Fehler wurde behoben.

 

VdS3534

Probleme in der VdS3534-Protokollierung, die zu einer hohen CPU-Last führten, wurden behoben.

17896, 17919, 17943

 

Betriebssystemfreigaben

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Interface Datenimport

Das Interface Datenimport wurde für folgende Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows Server 2019

 

Interface Davis Vantage Pro

Das Interface Davis Vantage Pro wurde für folgende Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows Server 2019

 

 


Version 5.4.250

Dieses Update setzt ARIGON PLUS in der Version 5.3 voraus.

Wichtige Änderungen

Bitte beachten Sie: Für neue Interfaces ist grundsätzlich eine Lizenzerweiterung notwendig.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Ereignismanagement

Eine neue Funktion im Ereignismanagement ermöglicht fortan die Alarmierung von Besatzungen der Einsatzmittel. Zusammen mit der automatischen Übernahme der Besatzung aus dem Wachbuch können so personenbezogene Alarme direkt mit der initialen Einsatzeröffnung ausgeführt werden.

 

Meldungsfenster

Die Möglichkeit der systemweiten Unterdrückung von Meldungen wurde um SNMP-, 5-Ton- und Video-Meldungen erweitert.

Wichtig:
Zum Zeitpunkt des Updates unterdrückte Meldungen werden einmalig durch dieses Update wieder aktiviert / nicht mehr unterdrückt.

 

Neue Funktionen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Ereignismanagement

Bei einer Einsatzprotokollaufnahme aus der Einsatzliste bleibt ab sofort beim Speichern die Einsatznummer und der Bezug zum Einsatz bestehen, sodass schnell weitere Einträge erfasst werden können.

 

 

Fehlerbehebungen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Control

Bei SIP-Telefonie und SIP-Funk erfolgte eine automatische, globale Stummschaltung, sobald auf einem Kanal eine Ausgabe erfolgte. Die automatische Stummschaltung wurde entfernt.

17923

Control

Bei eingehenden Anrufen über SIP- oder Multiline-Telefonie blinkten die Telefonanzeigen in der Controlstation nicht. Der Fehler wurde korrigiert.

 

Dienstplanung Basic

Assistenten im Dienstplan speicherten die vom Benutzer festgelegte Fenstergröße und Spaltenbreite nicht. Ab sofort öffnen sich Assistenten mit denen vom Benutzer zuletzt angewendeten Größen- und Spalteneinstellungen.

18146

Dokumente

Lose Dokumente, die mit keinem Datensatz verknüpft waren, wurden nicht mehr dargestellt. Der Fehler wurde behoben.

18236, 18246, 18292

Ereignismanagement

In bestimmten Rechtekonstellationen ließ sich das Einsatzdokumente-Modul nicht mehr öffnen. Der Fehler wurde behoben.

18262, 18282, 18295, 18298

Interface Reichert ZBE

Beim Führen von Telefonaten mit Makeln oder Rückfrage über die Reichert ZBE wurde nach dem Auflegen die Rufnummer aus dem Wählfeld nicht immer gelöscht. Der Fehler wurde korrigiert.

18247

Interface Selectric IDECS

Ein über Selectric IDECS eingehender Status wurde nicht weiterverarbeitet. Der Fehler wurde behoben. Es werden ab sofort nur noch eingehende Status verarbeitet, die mit entsprechendem Statuscode innerhalb von ARIGON PLUS angelegt sind. Dabei darf programmseitig keinesfalls ein SDS-Status mit Statuscode "0" angelegt werden!

18230, 18223

Meldungsfenster

Beim Eingang einer untergeordneten Meldung, deren Vatermeldung nicht mehr im Meldungsfenster angezeigt wurde, kam es zu einer Exception. Der Fehler wurde behoben.

18149

 

Betriebssystemfreigaben

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Interface Telenot ÜZ7500 / comXline

Das Interface Telenot ÜZ7500 / comXline wurde für folgende Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows Server 2019

 

Interface Bosch UGM 2040

Das Interface Bosch UGM 2040 wurde für folgende Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows Server 2019

 

 

Irrtum und technische Änderungen vorbehalten. © VOMATEC Innovations GmbH | Die Angaben können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

VOMATEC | Impressum