ARIGON® PLUS 5.3

Allgemeine Hinweise

Dieses Update setzt ARIGON PLUS in der Version 5.2 voraus.

Hinweise zum allgemeinen Vorgehen bei Updates finden Sie unter https://arigonplus.atlassian.net/wiki/spaces/APDOK/pages/31586165.

Systemvoraussetzungen

Die allgemeinen Systemvoraussetzungen finden Sie unter https://arigonplus.atlassian.net/wiki/spaces/APDOK/pages/1635190306.

Bitte klären Sie vor dem Update von ARIGON® PLUS den Stand Ihres Betriebssystems und der „.NET Framework“-Version mit Ihrem Systemadministrator. Für weitere Fragen steht Ihnen unser Support selbstverständlich zur Verfügung.

Abhängig von der betriebssystemseitig bereits vorhandenen Version des Visual C++ Redistributable wird mit dem Clientupdate diesbezüglich eine Aktualisierung des Pakets erfolgen. Gegebenenfalls ist für Clients anschließend ein Neustart des Systems notwendig, um die volle Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Es empfiehlt sich daher, alle aktualisierten Client-Systeme nach erfolgtem Update neuzustarten.

 

Ankündigung

Folgende Betriebssysteme / Datenbanken werden ab 01.06.2022 nicht mehr unterstützt:

  • Windows 10 32 Bit (64 Bit wird weiterhin unterstützt)

  • MSSQL 2008

  • MSSQL 2008 R2

 

Alle 5.3 Versionen im Überblick

 

Wichtige Änderungen

Bitte beachten Sie: Für neue Interfaces ist grundsätzlich eine Lizenzerweiterung notwendig.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Ereignismanagement, Strukturierte
Notrufabfrage

Um nur gezielte Informationen der Strukturierten Notrufabfrage in die Einsatz-Disposition und damit auch die Alarmdepesche zu übernehmen, kann ab sofort für jede Frage in der StruNoa-Vorlage aktiviert werden, ob diese übernommen werden soll. Standardmäßig sind mit dem Update keine Fragen für die Übernahme in die Hinweise der Einsatz-Disposition aktiviert.

17295

Ereignismanagement

Als Geplante Aktionen können ab sofort Skripte ausgeführt werden. Diese werden auf dem Server und im Kontext des Benutzers des Serverdienstes (in der Regel "lokales Systemkonto") ausgeführt. Ebenso verarbeitet ARIGON PLUS entsprechende Returncodes. Dadurch lassen sich beliebige kundenspezifische Anbindungen realisieren. Skripte können im Installationsverzeichnis des Servers unter "[...]\Server\Skripte\Geplante Aktionen\" abgelegt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Handbuch.

9656

Interface Alamos FE2

Das Interface "Alamos FE2" wurde um die Adressbuchsynchronisation erweitert. Es ist ab sofort möglich, Personen in einer festgelegten Datengruppe zum FE2-System zu synchronisieren. Nähere Informationen entnehmen Sie dem Handbuch.

 

Interface Alamos FE2

Für Alamos FE2 wird nun die neue Personenalarmierung unterstützt. Damit können einzelne Personen, statt jeweilige Einheiten, aus ARIGON PLUS heraus alarmiert werden. Voraussetzung ist, dass die zu alarmierende Person über die Adressbuchsynchronisation durch ARIGON PLUS in FE2 angelegt wurde. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Handbuch.

 

 

Neue Funktionen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Abrechnung Berichte, Berichte

Kostenträger können nun eine Debitorennummer erhalten. Diese findet sich ebenso in Berichten und Abrechnungen der Berichte wieder und kann in Exporten für externe Finanzsysteme (kundenspezifische Sonderanpassungen) oder Ausdrucken weiterverwendet werden.

 

Abrechnung Berichte

In der Abrechnung von Berichten kann fortan ein Leistungszeitraum angegeben und auf Ausdrucken abgebildet werden. Damit werden die Anforderungen des UStG erfüllt.

 

Basis

Maßeinheiten können ab sofort mit einer Schlüsselnummer versehen werden. Diese dient kundenspezifischen Anbindungen an externe Finanzsysteme (Sonderanpassungen).

 

Ereignismanagement

Die Hintergrundstruktur des Einsatzprotokolls wurde zur Verbesserung der Performance in der Einsatzbearbeitung mit vielen (automatisierten) Protokolleinträgen optimiert.

17061

GIS Flex, Strukturierte 
Notrufabfrage

Die Strukturierte Notrufabfrage und GIS Flex weisen ab sofort darauf hin, wenn sich die konfigurierten Datenbanken zwischen den Komponenten und der Workstation unterscheiden.

 

Interface Sinus MECC

Im Interface SINUS MECC können nun unterschiedliche Quittierungs-Texte für verschiedene eingehende SDS-Status konfiguriert werden.

17573

Reportdesigner

List & Label wurde auf Version 27, Servicepack 2 aktualisiert.

 

 

Fehlerbehebungen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Abrechnung Aufträge, Abrechnung Berichte

Ein Schreibfehler im Fenster "Abrechnungsart" wurde korrigiert.

 

Basis, VdS3534

In einzelnen Fällen konnten sich Clients bei Redundanzumschaltung des Servers nicht wieder verbinden. Der Fehler wurde behoben.

17534

Berichte, Reportdesigner

Der Report "Berichte kompakt" funktionierte bei langen Berichtstexten (Kurzbericht, Lage beim Eintreffen) aufgrund eines fehlerhaften Seitenumbruchs nicht mehr. Der Fehler wurde behoben.

16868, 17538

Ereignismanagement, Leitstellenstandorte

Geplante oder Manuelle Maßnahmen, welche keine Aktionen beinhalten, wurden in der Auswahlhilfe in der Einsatz-Disposition nicht mehr dargestellt, da kein zugehöriger Leitstellen-Standort ermittelt werden konnte. Die Prüfung wurde optimiert, sodass Maßnahmen ohne Aktionen wie erwartet wieder im Einsatz ausgewählt werden können.

17523

Ereignismanagement, Szenarien

Beim Bearbeiten von manuellen Aktionen war es nicht möglich, Änderungen zu speichern, wenn auf den Karteireiter "Zusatzfunktion" keine Rechte bestanden. Der Fehler wurde behoben.

 

Interface Bosch UGM 2040

Bei Wiederanläufen von Anlagen des Typs Bosch UGM 2040 kam es in bestimmten Konstellationen zur automatischen Erfassung von zusätzlichen, nicht benötigten Anlagenelementen. Der Fehler wurde behoben.

17548

Interface Felsenmeer D.A.N 
Shalosh, Interface Messaging GSM, Interface Swissphone SOS-Portal

Im GSM-Modem aufgetretene Fehler beim Versand von SMS-Nachrichten wurden nicht korrekt erkannt. Die Fehlerbehandlung wurde erweitert.

17129

Interface Siemens FS20

In bestimmten Fällen funktionierte das Rückstellen bei Siemens FS20-Anlagen nicht mehr. Der Fehler wurde behoben.

 

Interface Sinus MECC

Bei Annahme eines Sprechwunsches wurde trotz entsprechender Konfiguration kein automatischer Rufgruppenwechsel durchgeführt. Der Fehler wurde behoben.

17372

Interface Sinus MECC

Der automatische Rufgruppenwechsel bei Annahme eines Sprechwunsches wurde fälschlicherweise auf allen Bedienplätzen durchgeführt.

17574

Interface Sinus MECC

In bestimmten Fällen wurde die Rufnummer bei eingehenden internen Anrufen nicht korrekt normalisiert.

17567

Interface Sinus MECC

Bei der Redundanzumschaltung blieb die Sinus MECC-Kopplung im gestörten Zustand. Die Umschaltung in Verbindung mit dem Betrieb von Sinus MECC funktioniert nun wie vorgesehen.

 

Interface Sinus MECC

Bei der SSO-Anmeldung an Sinus MECC-Systemen wurden falsche Rollen/Templates übertragen. Der Fehler wurde behoben.

17460

Reportdesigner

Die durch ein Update von List & Label eingeführte, optimierte Behandlung von Zeilenhöhen führte zu falschen Abständen in mehreren Reports. Die optimierte Behandlung wurde systemweit deaktiviert, sodass fehlerhafte Reports wieder funktional sind.

17522, 17543, 17551, 17580, 17614

Strukturierte 
Notrufabfrage

Bei der Autovervollständigung der Angabe des Einsatzortes kam es zu einem Darstellungsfehler, der dazu führte, dass der jeweils erste gefundene Ort nicht angezeigt / ausgewählt werden konnte. Der Fehler wurde behoben.

 

VdS3534

Bei der Datenablage nach VdS3534 kam es zu sporadischen, aber wiederkehrenden Abbrüchen in der Datenübertragung. Der Fehler wurde behoben.

17550

 

Betriebssystemfreigaben

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Interface E-Mail-Versand

Das Interface E-Mail-Versand wurde für folgende Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows Server 2019

 

Interface Funktronic MI2000X

Das Interface Interface Funktronic MI2000X wurde für folgende Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows Server 2019

 

Interface Honeywell MB-Secure

Das Interface Interface Honeywell MB-Secure wurde für folgende Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows Server 2019

 

 


Version 5.3.1

Dieses Update setzt ARIGON PLUS in der Version 5.3 voraus.

Wichtige Änderungen

Bitte beachten Sie: Für neue Interfaces ist grundsätzlich eine Lizenzerweiterung notwendig.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Interface Radiation Solutions RS-886

Für die Strahlenmessstelle RS-886 der Firma Radiation Solutions Inc. wurde eine Schnittstelle entwickelt. Damit ist es möglich, Alarme der Messstelle bei entsprechender Strahlenbelastung direkt in ARIGON PLUS zu empfangen und weiterzuverwerten.

 

Interface Labtec LabtronicNT / LabNet / LabNet Profi

Das Interface LabtronicNT unterstützt ab sofort auch die Programmversion LabNet Profi. Die Einstellung kann in der Systemkonfiguration vorgenommen werden.

16239

Die Übernahme des nächsten Prüfdatums zu einer Prüfung ist erst mit dem LabNet Profi-Update voraussichtlich Anfang 2023 möglich.

GIS Flex

In GIS Flex wurde ein neuer Kartendienst "Tile Image Service" eingeführt. Damit können Karten, die als XYZ-Tiles vom Server geliefert werden, integriert werden. Eine korrekte URL für den "Tile Image Service" muss die Platzhalter {x}, {y} und {z} beinhalten.

17485

 

Neue Funktionen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Basis, Schulungssystem

Beim Export zum Schulungssystem kann nun ausgewählt werden, ob Protokolle (Benutzerprotokoll, GMA-Protokoll, Meldungsprotokoll, Schaltauftragprotokoll, Steuer- und Messpunktprotokoll) mit eingeschlossen werden sollen.

17528, 16986

Basis

Bei Lizenzupgrades erhalten Kunden ab sofort lediglich die Lizenzdatei, welche sie eigenständig mit dem Hilfsprogramm im Installationsordner des Servers einspielen können. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Handbuch.

Handbuch:
https://arigonplus.atlassian.net/wiki/spaces/APDOK/pages/7363264680

Basis

Es ist ab sofort möglich, in der Installationsroutine die Sprache von ARIGON PLUS (deutsch, englisch) festzulegen.

 

Interface Alamos FE2

Die Schnittstelle zur Positionsabfrage von Personen mit Alamos FE2 wurde optimiert.

 

 

Fehlerbehebungen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Basis, Control

Ein Fehler in der internen Verarbeitung sowie der Protokollierung im Server bezüglich Telefonie wurde behoben.

16381

Dienstplanung Basic

Beim Löschen eines Dienstes, dessen zugrundeliegende Schicht bereits gelöscht wurde, kam es zu einem Fehler. Dieser wurde behoben.

17677

Ereignismanagement, Wachbuch

Die Übernahme von Besatzungen aus dem Wachbuch in den Einsatz berücksichtigte bisher keine zeitliche Aufteilung von Schichtfunktionen. Ab sofort werden auch diese beachtet und Besatzungen korrekt übernommen.

17642, 17702

GIS Flex

Beim Import von DXF-Karten kam es in bestimmten Fällen zu Abstürzen. Der Fehler wurde behoben.

17191, 17671

Strukturierte
Notrufabfrage

Die Autovervollständigung beim Suchen nach Örtlichkeiten mit großen Datenmengen führte zu Blockaden. Die Suche wird ab sofort erst durchgeführt, wenn alle Daten vollständig geladen sind und mindestens zwei Buchstaben eingegebenen wurden.

 

 

Betriebssystemfreigaben

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Interface Radiation Solutions RS-886

Das Interface Interface Radiation Solutions RS-886 wurde für folgende Betriebssysteme freigegeben:

  • Windows 10 64Bit

  • Windows Server 2016

  • Windows Server 2019

 

 


Version 5.3.318

Dieses Update setzt ARIGON PLUS in der Version 5.3 voraus.

Neue Funktionen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Berichte, Interface ISE Cobra

Die Auswahlhilfe zum Wählen eines Einsatzes beinhaltet jetzt auch eine Spalte "Fahrzeuge", in der alle innerhalb des jeweiligen Einsatzes eingesetzten Fahrzeuge aufgeführt werden. Zusätzlich kann auf diese Spalte gefiltert werden, um insbesondere an Tagen mit vielen Einsätzen (z. B. bei Flächenlagen) über die eingesetzten Fahrzeuge besser suchen zu können.

17757

Datenimport Person 
Expert, Örtlichkeiten

Verschiedene Importe (z. B. LDAP), die auch das Anlegen von Örtlichkeiten unterstützen, wurden dahingehend erweitert, dass fortan durch Angabe eines Platzhalters einzelne Örtlichkeitsebenen übersprungen werden können, wenn diese zwar in ARIGON PLUS, nicht jedoch im Fremdsystem vorhanden sind.

 

Ereignismanagement, Objekte

Die Freifelder im Modul Objekte sowie deren Beschriftung stehen ab sofort auch zur Nutzung als Variable in der Einsatz-Disposition sowie Geplanten Aktionen zu Verfügung. Zusätzlich können die Beschriftungen nun in den Optionen fest vorgegeben werden.

 

GIS Flex, Strukturierte 
Notrufabfrage

Die Web-Installation kann jetzt auch im "Silent Mode" durchgeführt werden.

 

GMA Tools

Der GMA-Import unterstützt nun auch die Angabe, ob jeweils angegebene Dokumente nur bei bestimmten Einsatzarten mit ausgedruckt werden sollen.

17505

Interface Presentec TrackLink

Um bei der Einsatzaufnahme nach Alarmen aus PNA-Systemen eine Quittierung zu vermeiden, kann über eine neue Option das Automatische Quittierungsverhalten bei der Einsatzaufnahme dediziert für PNA-Systeme eingestellt werden. Die bisher bereits vorhandene Option gilt weiterhin für alle anderen Meldungsarten.

 

Reportdesigner

List & Label wurde auf Version 27, Servicepack 2 aktualisiert.

 

 

Fehlerbehebungen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Control, Wachbuch

Beim Schließen der maximiert geöffneten Controlstation wurde der Zustand der Kurzzeitdokumentation nicht korrekt gespeichert. Ebenso trat dieses Verhalten für Splitter-Positionen in der Dienstplan-Detailansicht, in den Dienstplan- und Wachbuchvorlagen und im Wachbuch auf und wurde in allen Fällen behoben.

17728, 17922

Dokumente, Ereignismanagement, GMA

In der Auswahlhilfe von Dokumenten zum Versand als E-Mail-Anlage in der Einsatz-Disposition fehlten Dokumente aus dem GMA-Bereich. Die entsprechenden Dokumente wurde in die Auswahlhilfe aufgenommen.

17759

Ereignismanagement, Strukturierte 
Notrufabfrage

Einfache Anführungszeichen in einigen Feldern von manuellen Aktionen und manuellen Maßnahmen verhinderten die Einsatzaufnahme über einen Alarmplan.
Ebenso konnten in den Vorlagen der Strukturierten Notrufabfrage keine zusätzliche Einsatzmittel, geplante Maßnahmen oder geplante Aktionen ausgewählt werden.

17874

Ereignismanagement, Wachbuch

Beim Übernehmen von Besatzungen aus dem Wachbuch wurde die Besatzung ohne Prüfung der schon vorhandenen ergänzt, was zu mehrfachen Besatzungen gleicher Personen führte. Ab sofort erscheint eine Rückfrage, wenn bei der Übernahme schon eine Besatzung vorhanden ist, mit den Optionen die vorhandene Besatzung zu überschreiben oder neue Personen zu ergänzen.

 

Interface AviationWeather

Fehler in zyklischen Abfragen des AviationWeather-Dienstes führten zum regelmäßigen Wechsel des Gerätestatus in "offline".

17750

Interface FACT24

Bei Alarmierungen über FACT24 kam es in bestimmten Konstellationen zu Fehlern. Die Anbindung wurde diesbezüglich optimiert.

17825

Interface Honeywell MB-Secure WINMAG OPC

Die Ausfallüberwachung für das Interface Honeywell-MB-Secure stürzte in bestimmten Fällen nach Netzwerkunterbrechungen ab. Der Fehler wurde behoben.

17768

 


Version 5.3.536

Dieses Update setzt ARIGON PLUS in der Version 5.3 voraus.

Neue Funktionen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Dokumente, Ereignismanagement

In der Einsatz-Disposition können nun während eines Einsatzes Dokumente hinzugefügt werden und stehen anschließend auch im Nachgang noch als Dokumentation neben den Einsatzprotokollen zu Verfügung. Das Hinzufügen geschieht über einen Dialog oder alternativ per Drag & Drop, auch von mehreren Dateien parallel.
Zusätzlich wird die Anzahl der Dokumente im Einsatz (sowohl hinzugefügte, als auch vorversorgte) im Reiter angezeigt, sodass für den Disponenten direkt ersichtlich ist, wenn in einem Einsatz Dokumente vorhanden sind.

10108, 14240, 15999

Fortbildungsplanung

Teilnehmervoraussetzungen können nicht mehr nur beim Hinzufügen von Teilnehmern, sondern jederzeit über eine eigene Schaltfläche wiederholt geprüft werden. Da das Planen und somit das Hinzufügen von Teilnehmern bereits lange vor der Ausbildung erfolgen kann, lassen sich somit rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn noch einmal die Voraussetzungen der Teilnehmer prüfen.

 

Interface Reichert ZBE, Interface Selectric IDECS, Interface Sinus MECC

Doppelt eingehende, gleiche Digitalfunknachrichten (SDS-Texte wie auch SDS-Status bei gleichem Absender) innerhalb eines Zeitraumes von 10 Sekunden werden systemweit unterdrückt. Je nach verwendetem Kommunikationssystem und der Konstellation angebundener Funkgeräte konnte in der Vergangenheit eine selbe Meldung mehrfach einlaufen und wurde durch ARIGON PLUS mehrfach weiterverarbeitet.

17700

Meldungsfenster

Meldungen von Steuer- und Messpunkten können im Meldungsfenster, optional auch nur für einen bestimmten Zeitraum, systemweit unterdrückt werden. Ein Einlaufen vieler Meldungen während bspw. Wartungsarbeiten kann somit verhindert werden.

 

 

Fehlerbehebungen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise/ Supportfallnr.

Interface Alamos FE2

Durch eine fehlerhafte Abfrage startete das Interface Alamos FE2 nicht mehr, wenn in der Systemkonfiguration kein Authorization-Key angegeben wurde, auch wenn dieser für die benötigte Funktionalität nicht notwendig war. Der Fehler wurde behoben.

 

Interface T-Systems FARMS

Ein in bestimmten Fällen auftretender Fehler beim Auslesen von Flugdaten wurde behoben.