Servicepack 5.2.3

Allgemeine Hinweise

Dieses Update setzt ARIGON PLUS in der Version 5.2 voraus.

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgend dargestellten Neuerungen und Fehlerbehebung nur die wichtigsten Änderungen des Versionsupdates enthalten.

Hinweise zum allgemeinen Vorgehen bei Updates finden Sie unter https://arigonplus.atlassian.net/wiki/spaces/APDOK/pages/31586165.

Systemvoraussetzungen

Die allgemeinen Systemvoraussetzungen finden Sie unter https://arigonplus.atlassian.net/wiki/spaces/APDOK/pages/1635190306.

Bitte klären Sie vor dem Update von ARIGON® PLUS den Stand Ihres Betriebssystems und der „.NET Framework“-Version mit Ihrem Systemadministrator. Für weitere Fragen steht Ihnen unser Support selbstverständlich zur Verfügung.

Wichtige Änderungen

Bitte beachten Sie: Für neue Interfaces ist grundsätzlich eine Lizenzerweiterung notwendig.

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Basis

Auswahlhilfen speichern ihre Größe und Spalten

Auswahlhilfen speichern ab sofort nutzer- und arbeitsplatzbezogen ihre Größe, wie aber auch die Spaltenbreiten. Zudem öffnen sich die Auswahlfenster nun immer zentriert zum Vaterfenster und erleichtern somit die schnelle Bedienung.

 

Materialwesen

Material als “einsetzbar” kennzeichnen

Mit ARIGON® PLUS 5.2.3 haben Sie die Möglichkeit, Materialien als einsetzbar zu kennzeichnen. Somit lässt sich leicht erkennen, welche Geräte eingesetzt werden dürfen.
Besonders hilfreich: Bei der Erfassung von Materialprüfungen erhalten Sie die Möglichkeit, die Kennzeichnung - je nach Prüfungsergebnis - entsprechend zu setzen.

 

 

Neue Funktionen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Basis

Verschieben von Komponenten in der Systemkonfiguration

Damit Komponenten unterschiedlichen Leitstellenstandorten zugewiesen werden können, obwohl sie auf dem gleichen Client installiert sind, können diese ab sofort per Drag & Drop verschoben werden. Dies ermöglicht in Verbindung mit Leitstellenstandorten eine flexible Zuordnung von Interfaces und damit Meldungseingängen.

 

Telefonie

Reihenfolge der Namens-Ermittlung zu Rufnummern einstellbar

Über die Systemkonfiguration ist es nun möglich, die Reihenfolge festzulegen, nach der ein Name zu einem eingehenden Anruf ermittelt wird. Damit wird verhindert, dass Abteilungen (z.B. über Rufnummernmuster) angezeigt werden, obwohl die Rufnummern konkret einer Person zugeordnet ist.

 

Selectric IDECS

Text-To-Speech für ELA-Durchsagen

Die Schnittstelle zu Selectric IDECS unterstützt ab sofort die Übergabe von Texten für die Ausgabe auf ELA-Anlagen. In Kombination mit der Verwendung von Variablen in Aktionstexten sind somit vielfältige Anwendungen möglich.

 

List & Label

Update von List & Label 26 auf Servicepack 4

List & Label 26 wurde auf Servicepack 4 aktualisiert. Detaillierte Infos zu den Verbesserungen erhalten Sie unter https://www.combit.blog/de/service-pack-26004/.

 

 

Fehlerbehebungen

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Ereignismanagement

Protokollierung von nachträglich hinzugefügten Maßnahmen verbessert

Wurden einem Einsatz nachträglich Maßnahmen / Aktionen hinzugefügt, wurden für diese nicht alle Statusänderungen protokolliert. Dieser Fehler wurde behoben.

 

Betriebssystemfreigaben

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Modul / Interface

Beschreibung

Hinweise

Interface Esser-Novar EDP

Das Interface Esser-Novar EDP wurde für folgendes Betriebssystem freigegeben:

  • Windows Server 2019